Unsere Zielgruppen

Jedes Jahr unterstützt die Jiyan Foundation tausende Überlebende von Folter und Gewalt. Etwa die Hälfte von ihnen sind Frauen, ein weiteres Drittel sind Kinder und Jugendliche. 

Menschenrechtsverletzungen im Irak und in Syrien

Der Irak und Syrien blicken auf eine lange Geschichte von gewaltsamen Konflikten, Menschenrechtsverletzungen und fehlender Rechtsstaatlichkeit zurück. Gewaltherrschaft, Kriege und der Terror des „Islamischen Staates“ haben ihre Spuren in ihren Gesellschaften hinterlassen.

Die meisten unserer Patient*innen haben schwere Menschenrechtsverletzungen überlebt. Sie wurden zu Opfern von

  • schwerer körperlicher oder anhaltender psychischer Folter
  • Langzeitinhaftierung unter äußerst entwürdigenden Bedingungen
  • Giftgasangriffen und Völkermord
  • Zwangsumsiedlung, Flucht und Vertreibung
  • Krieg und militärischen Auseinandersetzungen
  • terroristischen Angriffen, Entführungen und gezielten Tötungen
  • Verfolgung aufgrund ethnischer, religiöser oder politischer Zugehörigkeit
  • Vergewaltigung und anderen Formen sexueller Gewalt
  • häuslicher oder geschlechtsspezifischer Gewalt

Bedürfnisse von Überlebenden

Menschen, die Folter und Gewalt überlebt haben, leiden oft unter komplexen Krankheitsbildern und Beschwerden, die sich auf körperlicher, seelischer und sozio-ökonomischer Ebene auswirken können.

Die langfristigen Folgen extremer Gewalt, die einem Einzelnen von anderen Menschen zugefügt wurde, betreffen nicht nur das Opfer. Sie zerstören ebenso sehr familiäre Strukturen, wirken in Gesellschaften nach und beeinflussen nachfolgende Generationen. In einem Umfeld, das lange von Unterdrückung geprägt war, können sie so zu einem Teufelskreis der Gewalt führen.

Überlebenden muss ein breites Spektrum an fachübergreifender Versorgung zur Verfügung stehen, das die medizinische Diagnostik und Dokumentation ihrer Foltererfahrungen beinhaltet, medizinische, psychosomatische und physiotherapeutische Behandlung integriert, soziale und rechtliche Beratungsangebote bietet und eine kultursensible, altersgerechte und geschlechtsspezifische Psychotherapie leistet.

Wie Sie unterstützen können

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Aufbau einer friedlichen und freien Gesellschaft im Irak und in Syrien. Sei ermöglichen damit langfristige und sichtbare Veränderungen für Menschen, die nach Gewalt und Krieg in ein gesundes und eigenständiges Leben zurückfinden wollen. Zum Spendenformular hier.